coronavirusLiebe Redleitner, liebe Redleitnerinnen,

aufgrund der aktuellen Situation und den Verordnungen des Bundes bzw. Landes ist bis auf weiteres der Parteienverkehr auf der Gemeinde Redleiten nur telefonisch unter 07683-8355-11 und per email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! in der Zeit von 8-12  Uhr möglich. Dringliche Anliegen, die eine unbedingte Vorsprache im Gemeindeamt erfordern, müssen vorher telefonisch vereinbart werden. Bürgermeister Michael Altmann steht unter der Tel.:  0664/4207058 zur Verfügung.

Information für Gemeindebürger

Post-Partner Filiale:
Unter post.at/coronavirus sind die Regelungen beim Post-Partner-Betrieb, alle neuen Bestimmungen in der regionalen Zustellung sowie die aktuelle Lage in der Zustellung von ausländischen Briefen und Paketen angeführt.

Soziale Kontakte einschränken
Wir brauchen jetzt Zusammenhalt aber auch Distanz im täglichen Leben. Wir werden unser Leben in den nächsten Wochen verändern müssen. Die Bevölkerung wird ersucht, ihre sozialen Kontakte zu reduzieren bzw. zu vermeiden. Es sollen nur jene direkten Kontakte und Besuche gepflegt werden, die unbedingt notwendig sind und ansonsten Telefon oder andere technische Möglichkeiten genutzt werden. Jeder kann damit einen wertvollen Beitrag im Kampf gegen die Ausbreitung des Corona-Virus leisten.

Regelmäßig Hände gründlich mit warmen Wasser und Seife waschen
Händedesinfektionsmittel verwenden
Händeschütteln vermeiden
Sicherheitsabstand von 1-2 Metern einhalten
Niemanden anhusten oder anniesen, sondern Papiertaschentücher verwenden oder in die Ellenbeuge; Taschentücher regelmäßig über den Restmüll entsorgen
Bei Symptomen wie Fieber und Husten zu Hause bleiben und den Hausarzt telefonisch kontaktieren; keine Praxis oder Ambulanz aufsuchen - außer bei anderen gesundheitlichen Notfällen!
Telefonhotlines sind rund um die Uhr besetzt: Tel. 1450 – Gesundheitstelefon und AGES 0800/555 621
Weitere Handlungsanleitungen und aktuelle Informationen aus vertrauenswürdigen Quellen (Bundesministerium für Gesundheit, Medien) beachten und befolgen.